Startseite Szene Xi’an legt Programm für Jungunternehmer auf, will sich als Chinas Startup-Hub etablieren

Xi’an legt Programm für Jungunternehmer auf, will sich als Chinas Startup-Hub etablieren

von SolopreneurRATGEBER

Xi’an, die Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi, hat gerade ein neues und umfangreiches Startup-Programm angekündigt. Mit dem Programm sollen lokale Jungunternehmer gefördert werden, um die Stadt als Chinas bevorzugten Startup-Standort zu positionieren. Das Förderprogramm reicht von finanzieller Förderung über Mentoring bis hin zu Inkubation und Projekt-Matchmaking.

Die Eckdaten des Programms:

  • Vereinfachtes Eintragungsverfahren: Die Startup-Regelungen werden konsolidiert, um die Firmeneintragung zu vereinfachen; dies wird ergänzt durch Unterstützung, Aufklärung und Mentoring zu Steuerabzügen und finanzielle Förderung.
  • Förderung von Inkubatoren: In drei Jahren will Xi’an 50 Inkubatoren, 100 Business-Zentren und 500 Praktikumszentren schaffen, um Graduierten den Start als Jungunternehmer zu erleichtern.
  • Finanzielle Förderung: Für qualifizierte Klein- und Mikrobetriebe wird ein neuer Fördertopf mit 3 Mio. RMB zu vergünstigten Zinsen aufgelegt. Qualifizierte Jungunternehmer können außerdem Kleinkredite bis 1 Mio. RMB und parallel dazu die Teilübernahme ihrer Versicherungsprämien beantragen.
  • Verbesserte Infrastruktur: Für Hochschüler wird formell eine sogenannte Employment and Entrepreneurship Alliance (EEA) etabliert mit dem Ziel, dass sich Universitäten, Studierende, öffentliche Hand und Privatwirtschaft gemeinsam für die Förderung kleiner und  mittelständischer Unternehmen engagieren.
  • Projektbibliotheken: Auf Ebene der Städte und Landkreise werden Projektbibliotheken geschaffen, um Schulungsaktivitäten für Startups, Projekt-Matchmaking und Mentoringprogramme zu unterstützen.
  • Mentoringprogramm: Ein Team aus 132 erfahrenen Experten wird mit Regierungsstellen, Institutionen und Unternehmern zusammenarbeiten, um den Entscheidungsträgern von morgen zusätzliche  Orientierungshilfe zu geben.
  • Event-Kalender: Ein großes Netzwerk an Inkubatoren, ein Pool aus erfahrenen Kapitalisten und vielfältige staatlich geförderte Programme werden ganzjährig in Dutzenden Events zusammengestrickt.

Xi’an wird sein neues Startup-Programm durch ein förderliches Startup-Ökosystem umsetzen, das auf inklusives Wachstum ausgerichtet ist. Seit dem Start von Xi’ans Startup-Programm wurden mehr als 272 Mio. RMB an Fördergeldern vergeben und 528.000 Arbeitsplätze neben fünf nationalen und 23 provinziellen Inkubatoren geschaffen, aus denen über 3.123 Startups hervorgegangen sind.

Die Events “2018 Innovation Xi’an Entrepreneurship competition B&R Create@Alibaba Cloud Startup Contest Xi’an” und “2018 Star Venture Enterprise of Xi’an” wurden bereits erfolgreich abgehalten. Für dieses Jahr sind noch “Star Entrepreneur of the Year Election” und “University Maker Festival” geplant.

Die Kommunalregierung von Xi’an wird durch verschiedene soziale und neue Medien wie beispielsweise das offizielle WeChat-Konto der Lokalregierung über aktuelle Entwicklungen informieren, um in den kommenden Jahren mehr potenzielle Jungunternehmer zu erreichen.

Bildquellen

  • China Startup Hub: Xi’an

Vielleicht gefällt Ihnen auch