Startseite Szene xdeck startet mit zweitem Batch aufstrebender Startups durch

xdeck startet mit zweitem Batch aufstrebender Startups durch

von SolopreneurRATGEBER

Das xdeck, Deutschlands erster Startup-Accelerator von Gründern für Gründer, startet nach einem sehr erfolgreichen Pioneers Batch am 21. September in die nächste Runde. Im neuen Durchgang findet sogar eine noch größere Anzahl von Teams ihren Platz im Accelerator. Aus mehr als 100 erstklassigen Bewerbern wurden diese zehn Startups ausgewählt:

  • Datazeit
    Datazeit vereint öffentlich-verfügbare Webdaten, die eigenen Daten potenzieller Kunden und künstliche Intelligenz in einem einzigen leistungsstarken Dienst, um Insights rund um Unternehmenswachstum zu generieren. Diese Insights sollen die Entscheidungsfindung unterstützen und Innovationen fördern.
  • FarmInsect
    FarmInsect ist ein Agritech-Startup, das Landwirte in die Lage versetzt, ihr eigenes nachhaltiges Proteinfuttermittel auf Insektenbasis zu produzieren. FarmInsect spart Landwirten nicht nur Kosten, sondern ermöglicht auch einen geringeren ökologischen Fußabdruck.
  • Forenamics
    KI bringt neues Potenzial in die Geschäftswelt, aber dieses Potenzial ist oftmals an Spezialwissen von Datenwissenschaftlern und anderen Experten gebunden. Forenamics will KI für jeden zugänglich machen, unabhängig davon, ob bereits Vorkenntnisse bestehen.
  • Mimica
    Mimica stellt temperatursensitive Etiketten und Verschlüsse her, die als Alternative zum herkömmlichen Verfallsdatensystem die wahre Frische von Lebensmitteln anzeigen. Mimica reduziert so die stetig wachsende Lebensmittelverschwendung in Supermärkten.
  • Mirrads
    Das Unternehmen entwickelt spezielle Spiegel (Smart Mirrors), die einen Hologramm-Effekt im Spiegelbild erzeugen, um darin beliebige Inhalte anzeigen zu können, sowie die für das Verwalten und Ausspielen der Inhalte notwendige Software. Das ist besonders für Werbung relevant, beispielsweise im Einzelhandel, in der Gastronomie oder in Hotels.
  • Olav
    Olav ist die erste europäische DTC-Marke für Kochgeschirr-Produkte. Olav spart den Zwischenhändler aus und ist dadurch in der Lage, höchste Qualität zu erschwinglichen Preisen mit einem einzigartigen Design und Kundenerlebnis anzubieten. Das erste Produkt von Olav ist eine Kupferkernpfanne, welche regelmäßig von Profiköchen genutzt wird.
  • Rebolet
    Im Durchschnitt werden 15% der online verkauften Artikel zurückgegeben oder nie verkauft, was hohe finanzielle Verluste und Tonnen von Abfall verursacht. Rebolet bietet einen All-in-One-Wiederverkaufsservice, der dem E-Commerce zu mehr Rentabilität und Nachhaltigkeit verhilft, indem Retouren und Überbestände bearbeitet, analysiert und wiederverkauft werden. So wird ein 380 Milliarden Euro-Problem angegangen.
  • TONI CORE
    TONI CORE ist die erste Modemarke für alle Frauen (schwanger oder nicht schwanger, stillend oder nicht). Das Label entwickelt vielseitige, zeitlose Produkte in nachhaltigem Design, die nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch in den darauffolgenden Lebensphasen getragen werden können.
  • VRxs
    VRxs ist eine schlüsselfertige Softwarelösung, die es jedem Online-Shop ermöglicht, 3D und Augmented Reality zur Präsentation und Erklärung seiner Produkte zu nutzen.
  • evelop_me
    evelop_me ist eine durch Kienbaum gegründete Online-Coaching-Plattform. Sie vereint jahrzehntelange HR- und Management-Expertise mit einem digitalen Vorgehen, um die spezifischen Stärken von Unternehmen und jeder ihrer Schlüsselpersonen zu entwickeln und wirksam zu machen.

„In den letzten Monaten war es unser Ziel, Startups dabei zu unterstützen, diese turbulenten Zeiten erfolgreich zu meistern. Wir haben die Teams des Pioneers Batch in einer kritischen Phase und unter ganz besonderen Bedingungen begleitet und freuen uns daher umso mehr darüber, gemeinsam Erfolge gefeiert und neue Meilensteine erreicht zu haben. So haben einige der Startups erstklassige Auszeichnungen erhalten, andere entwickelten neue Produktvarianten und konnten profitables Wachstum sicherstellen“, sagt Dr. Nils Eiteneyer, Geschäftsführer und Mitgründer vom xdeck.

Sven Witthöft, Gründer des Startups Vytal, das als das im Juli 2020 am schnellsten wachsende Startup Deutschlands ausgezeichnet wurde, und Teilnehmer im ersten Durchgang erklärt: „Der Slogan From Founders For Founders war für uns ausschlaggebend, um am xdeck teilzunehmen, und genau das hat man auch gemerkt. Ein sehr erfahrenes Gründerteam hat hands on mit uns zusammen an klar definierten Zielen gearbeitet. Darüber hinaus haben uns die Kontakte zum FOND OF-Universum und zu den anderen Gründern wahnsinnig geholfen, uns nochmal weiterzuentwickeln.“

„Nach dem spannenden ersten Durchgang haben wir jetzt weitere herausragende Startups für das xdeck gefunden. Zusammen mit unseren starken Partnern werden wir auch die neuen Gründer bei ihrer Wachstumsreise unterstützen und ihnen kreative Lösungen für den Umgang mit den aktuellen Herausforderungen aufzeigen“, ergänzt Eiteneyer.

Die Partner des xdecks sind Capnamic Ventures, Cherry Ventures, Deutsche Bank, FOND OF, Heuking Kühn Lüer Wojtek, High-Tech Gründerfonds, Kienbaum, KölnBusiness, McKinsey & Company, nexum sowie Volksbank Köln Bonn.

Das Leistungspaket des xdeck umfasst insbesondere drei Bereiche: Zugang zu einem hochkarätigen Unternehmer- und Investorennetzwerk, maßgeschneiderte Wissensvermittlung und geldwerte Ressourcen. Über einen Zeitraum von vier Monaten erhalten die Startups operative und strategische Unterstützung bei der beschleunigten Entwicklung ihrer Firmen, auf Basis gemeinsam identifizierter Themenfelder. Dabei setzt das xdeck auf den intensiven Austausch mit erfahrenen Mentoren sowie Fachexperten von Partnerunternehmen.

In einer zweiten Phase (weitere zwei Monate) können die Startups bei Bedarf vor ausgewählten Investoren pitchen, um mit einer Finanzierung die Skalierung zu ermöglichen. Das xdeck sitzt im zukunftsweisenden Bürogebäude THE SHIP in Köln.

Bildquellen

  • xdeck: xdeck

Vielleicht gefällt Ihnen auch