Startseite Entwicklung Vom Startup zum Marktführer

Vom Startup zum Marktführer

von SolopreneurRATGEBER

Das 2016 gegründete Wiener Startup setzt den Wachstumskurs weiter fort und etabliert sich als Marktführer im Local-Selfstorage-Segment in der DACH-Region. Der Anbieter des modernen Selfstorages betreibt aktuell rund 70 Standorte in 15 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tendenz stark steigend. Dabei wächst nicht nur Storebox selbst rasant, sondern ist mitverantwortlich für ein Selfstorage-Gesamtwachstum von über 10% in diesem Markt. Der junge Marktplayer, bei welchem unter anderem auch die Signa Innovations (rund um Immobilientycoon René Benko) investiert ist, kann ein rasantes Wachstum vorweisen und hat die Standortanzahl zum Vergleichszeitraum 2018 bereits vervierfacht. Mittlerweile hat das Unternehmen in 6 deutschen Städten ihr Angebot ausgebaut. Im Sommer 2019 erfolgt der Marktstart in der Schweiz. Neben einigen Standorten in Österreich und Deutschland wird der Schweizer Markt über Franchise-Partner betrieben. “Storebox konnte in wenigen Monaten über 44 Franchise-Lizenzen in der DACH-Region an Partner übertragen und ist somit eines der am schnellsten wachsenden Franchise-Systeme in Europa”, erklärt Magdalena Mathoi, Head of Franchise Management bei Storebox.

“Wir haben das Selfstorage-Segment disruptiert und ein neuartiges Angebot für Kunden geschaffen. Durch Technologievorsprung und unsere rasante Geschwindigkeit war es uns möglich in wenigen Jahren zum Marktführer aufzusteigen”, berichtet CEO Johannes Braith. Ein Lagerabteil ist mit wenigen Klicks online buchbar, bietet 24/7 Zutritt, ist videoüberwacht und versichert. So können Kunden unabhängig von Öffnungszeiten Abteile buchen und sofort einlagern. Die Lager sind in der direkten Nachbarschaft angesiedelt. Storebox geht den Weg zum Kunden und schafft Lagermöglichkeiten in urbanen Wohngebieten. Dafür werden leerstehende Geschäftsflächen zu Lagern mit unterschiedlich großen Abteilen ausgebaut. Mit einem engmaschigen Standort-Netzwerk will Storebox eine Immobilien-Infrastruktur aufbauen, um zukünftig weitere Value Added Services (z.b. Paketboxen, etc.) anbieten zu können.

(PresseBox)

Bildquellen

Vielleicht gefällt Ihnen auch