Startseite Events „The Profiler“ wird True Crime revolutionieren

„The Profiler“ wird True Crime revolutionieren

von smwx

Am kommenden Sonntag, den 6. Februar geht „The Profiler“ an den Start. Das Format ist neu und einzigartig. Noch nie konnten hunderte Teilnehmer live in einem virtuellen Raum aktiv und gemeinsam an einem Fall ermitteln und ihre Erkenntnisse teilen, um so zu einer Aufklärung zu gelangen. Neben der moderierten Live-Ermittlung wird das ganze Event von Experten begleitet. Ständig gibt es neue Erkenntnisse und Wendungen sowie fachliche Informationen zum Fall. Der Fall ist echt und faktenbasiert. Einen ganzen Tag lang können Menschen jeden Alters teilnehmen, interagieren und True Crime als aktiver Ermittler erleben. „The Profiler“ wird zukünftig einmal pro Jahr stattfinden und die True-Crime-Welt sowohl technisch als auch kriminalistisch revolutionieren.

„Das ist etwas für Tatort- und Cold-Case-Fans“, erklärt Suzanne Grieger-Langer. Die als Profiler Suzanne bekannte TV-Macherin und Expertin hat das Format konzipiert und in fast einjähriger technischer, kriminalistischer und didaktischer Expertise zur vollkommenen Reife entwickelt. „Ich hatte schon lange die Idee, dass es einen Krimi zum Mitmachen geben sollte“, so Profiler Suzanne. Dies in die Tat umzusetzen, sei jedoch sehr anspruchsvoll gewesen, schließlich seien echte Verbrechen kein Spiel. Ermitteln, gerade bei echten Fällen, bedeute immer auch ein Höchstmaß an Verantwortung. Der werde „The Profiler“ in jeder Beziehung gerecht.

Um „The Profiler“ authentisch zu machen, gerade in einem virtuellen Raum, sei eine komplette Welt entwickelt und programmiert worden, in der sich die Teilnehmer frei mit ihrer heimischen Maus bewegen können. Es gibt ein Lagezentrum, eine Gerichtsmedizin, einen War Room, eine Ermittlungszentrale, Zugang zu Akten und Akteuren auf der Fläche, die Informationen und Fakten präsentieren – ganz so wie im echten Krimi. Auf der Fläche sowie in Expertenanhörungen kommen Fallanalysten, Forensiker, Juristen, Kommunikationsexperten und andere Spezialisten zum Einsatz, die den Tag nicht nur interessant, sondern durchaus auch lehrreich gestalten. Ihnen können Fragen gestellt werden und sie geben jederzeit wertvolle Hinweise. Das Ganze wird intuitiv bedienbar sein und gleichermaßen für ein dynamisches Gruppenerlebnis sowie ein individuelles True-Crime-Ereignis sorgen. Interaktion wird möglich und ausdrücklich gewünscht sein.

Bislang haben sich mehr als 500 Menschen aus elf Nationen für das virtuelle Ereignis angemeldet, die von einem Dutzend Experten bei ihren Recherchen und Aufklärungsarbeiten begleitet werden. Noch sind Tickets verfügbar. „Das wird groß“, freut sich Profiler Suzanne. Man betrete technisches und kriminalistisches True-Crime-Neuland.

Weitere Informationen gibt es unter https://profilersuzanne.com/the_profiler.

 

Vielleicht gefällt Ihnen auch