Startseite Szene Startup-Gründer im Gespräch mit Expert:innen zu Trends und Entwicklungen der Spirituosenwelt

Startup-Gründer im Gespräch mit Expert:innen zu Trends und Entwicklungen der Spirituosenwelt

von SolopreneurRATGEBER

Zu Gast bei Morten Babakhani sind neben Innovator:innen, Hersteller:innen, Distributor:innen, Investor:innen und Macher:innen auch aufsteigende Stars der Spirituosenbranche. Sie sprechen über Branchentrends und Neuheiten, über Erfolge und Misserfolge und teilen ihre Erfahrungen und Learnings mit den Zuhörer:innen. Besonders wichtig sind Babakhani dabei die persönlichen Storys der Menschen, die er trifft. Deshalb unterhält er sich mit seinen Gästen in allen „Heart oft he Run“ Folgen auch immer über deren individuelle Karriere- und Lebenswege. Den Auftakt der neuen Branchenserie macht Marc Kerger, Director Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung der Hardenberg Wilthen AG, gefolgt von Ali Hariri, General Manager der Zamora Company Deutschland und Friedrich De Philipp, CEO der Spirituosen Vertriebsagentur Other Guys GmbH.

Insights so wertvoll wie der feine Mittellauf der Destillierung – der „Heart of the Run“

Morten Babakhani ist seit über 20 Jahren als Experte für Markenaufbau, HR, digitale Technologien und Unternehmensführung tätig, unter anderem auch für namhafte Kunden aus der Spirituosenbranche. „In der Branche stecken wahnsinnig viele Chancen und Potenziale. Es ist mir eine große Herzensangelegenheit, meine Erfahrungen und das Knowhow meines Netzwerkes mit anderen Unternehmer:innen zu teilen“, begründet Babakhani die Idee hinter „Heart of the Run“. „Dazu gehören wichtige Learnings aus der Produktion, dem Marketing und dem Vertrieb. In meiner Podcast-Serie werde ich aber auch immer wieder mit Expert:innen über Datenmanagement, Social Media und verschiedene Technologien sprechen“, so der Unternehmer. Der Begriff „Heart of the Run“ oder auch „middlecut“ bezeichnet übrigens den feinen Mittellauf der Destillierung, welcher das Herzstück für die weitere Verwendung ist. „Denn so wertvoll und interessant wie der perfekt herausgetrennte Abschnitt eines Destillationslauf ist, so wertvoll sind die Themen und Gäste meines Podcasts für die Branche“, begründet Babakhani die Wahl des Names.

Im Talk mit Marc Kerger: Über Markenerlebnisse und Transformation bei Hardenberg

Der erste Gast von „Heart of the Run“ ist Marc Kerger, Director Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung der Hardenberg Wilthen AG, der zuvor u.a für die Marke Jägermeister tätig war. Er transformiert gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen die Hardenberg Wilthen AG aus der historischen Kornbrennerei Hardenberg in die neue Hardenberg Distillery. Mit ihm spricht er unter anderem über die Herausforderungen der Corona-Krise, aber auch über die Bedeutung von Markenerlebnissen für die Branche und über Risiken, Chancen und Potenziale der neuen alkoholfreien Verkaufsschlager.

Weitere Podcast Folgen mit den Machern von Zamora und Redbull

Als weiteren Gast von „Heart of the Run“ begrüßt Babakhani den General Manager der Zamora Company Deutschland, Ali Hariri. Neben spannenden Insides aus dem spanischen Großunternehmen Zamora, unterhält sich Babakhani mit Hariri über Diversity und die stark diskutierte Frauenquote im Unternehmen. Und es wird persönlich: So plaudern Babakhani und Hariri auch über ihr erstes Treffen vor 20 Jahren, als sie sich in einem Match auf dem Basketballplatz kennenlernten. Und jetzt verantwortet Ali Hariri die Führung großer Wein- und Spirituosenmarken des Unternehmens auf dem deutschen Markt, dazu gehören die bekannten Weine von Ramon Bilbao sowie die Ikone Licor 43. In der dritten Folge trifft Babakhani den CEO der Other Guys GmbH, Friedrich De Philipp, der mit seinem Partner die Vertriebsagentur gründete, die sich auf Distribution von Spirituosen spezialisiert hat. Er berichtet über die Herausforderungen und Erfolge eines Startups, zeigt die großen Trends der Szene auf und unterhält sich mit Babakhani über das Genussverhalten der Deutschen im internationalen Vergleich.

Morten Babakhani schreibt selbst Erfolgsgeschichte mit seinem Startup trinkladen.de

Morten Babakhani schöpft sein großes Wissen rund um den Spirituosenhandel vor allem aus der Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Unternehmen der Branche. Mit seiner Beratungsfirma für digitales Recruiting, der Brandmonks GmbH und der Brandmonks Media, einer Agentur für Online Marketing und digitale Kommunikation, hat er bereits viele große, darunter zahlreiche digitale, Markenprojekte umgesetzt. Dank seines Marken- und Vertriebs-Knowhows gepaart mit der Leidenschaft für Innovativen und digitale Technologien, hat Morten Babakhani Anfang 2020 den Onlineshop trinkladen.de für Spirituosen und Getränke gegründet. Das E-Commerce Startup ist seitdem so schnell gewachsen, dass Babakhani bis heute schon drei Mal das Lager vergrößern musste. „Innerhalb von acht Monaten haben wir unseren Umsatz um 700 Prozent gesteigert. Dabei hat uns vor allem mein Branchen-Netzwerk geholfen, so schnell und erfolgreich zu wachsen. Außerdem können wir durch unsere Inhouse Expertise im Online Marketing der Brandmonks Media das E-Commerce Geschäft mit eigenen Ressourcen vorantreiben. Das ist ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen Shops, die ihr Marketing an externe Dienstleister outsourcen müssen“, begründet Babakhani den Erfolg. Auch für die Logistik und den Kundenservice konnte der Unternehmer auf bestehende Kapazitäten seiner bereits existierenden Firma zurückgreifen und das schnelle Wachstum bedienen. Inzwischen ist trinkladen.de die Onlineadresse für alle Liebhaber:innen von Spirituosen und Weinen und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er besondere Raritäten bietet, die Babakhani aufgrund seiner außergewöhnlichen Kontakte in die Branche möglich macht.

Bildquellen

  • Morten Babakhani: trinkladen.de

Vielleicht gefällt Ihnen auch