Startseite Events Start-ups im Fokus auf World Energy Congress

Start-ups im Fokus auf World Energy Congress

von SolopreneurRATGEBER

– Unternehmen der #SET100-Liste präsentieren Geschäftsmodelle in
Abu Dhabi
– Innovationsimpulse für integrierte Energiewende
– Nächste Runde des SET-Wettbewerbs startet in Stockholm
Vom 9. bis 12. September stellen über 80 Start-ups der Top 100 Liste des diesjährigen Start Up Energy Transition (SET)- Awards (#SET100) ihre Geschäftsmodelle auf dem 24. World Energy Congress des World Energy Council in Abu Dhabi vor. Im Rahmen des #SET 100 Innovation-Hubs werden Lösungen von Wasserstoffelektrolyse über cloud-basierte Energiesysteme in Gebäuden bis hin zu nachhaltigen Bambusbriketts präsentiert, die maßgeblich zum Gelingen einer integrierten Energiewende beitragen können. Ermöglicht wird die Teilnahme der Start-ups in Abu Dhabi durch eine Kooperation der Deutschen Energie-Agentur (dena) mit dem World Energy Council und der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA).

Der SET Innovation-Hub ist über den gesamten Zeitraum Teil der internationalen Ausstellung auf dem World Energy Congress. An den ersten drei Tagen präsentiert hier jedes #SET100 Start-up seine innovativen Lösungen für eine globale Energiewende. Das Fachpublikum wählt dabei ein “Best-Of” der Pitches aus. Diese disruptiven Geschäftsmodelle stehen außerdem im Zentrum des vierten Kongresstages. Die “Best-Of” Pitches werden einer Expertenjury vorgestellt und die Gewinnerinnen und Gewinner des SET Awards 2019 diskutieren mit Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung und Marwan Bin Haidan, Executive Vice President of Innovation & The Future, DEWA unter dem Motto “Start-Up Energiewende: Die Kraft der Mutigen” (Start Up Energy Transition: The power of the bold).

Andreas Kuhlmann: “Wir freuen uns, gemeinsam mit den #SET100 Start-ups in Abu Dhabi ein Zeichen für die globale integrierte Energiewende setzen zu können. Denn wir sind überzeugt davon, dass Start-ups mit ihren innovativen Geschäftsmodellen den Weg in eine nachhaltige Energiezukunft entscheidend mitgestalten. Für die Unternehmen der #SET100 ist dies eine gute Gelegenheit, Ideen auszutauschen und neue Verbindungen mit Unterstützern und Investoren zu knüpfen.

Viele Start-ups sind bereits heute sehr erfolgreich und leisten einen großartigen Beitrag für das Generationenprojekt Klimaschutz. Entsprechend sollte die Politik darauf achten, innovative Geschäftsmodelle zu stärken und jungen Unternehmen den Zugang zu finanziellen Mitteln und die Einbringung in die politische Prozessgestaltung zu erleichtern. Denn nur mit den geeigneten Rahmenbedingungen können Start-ups ihre volle Kraft entfalten und noch mehr als bisher zum Gelingen Energiewende beitragen.”

Christoph Frei, Genralsekretär des World Energy Council: “Laut unseren neuen Szenarien müssen wir die Umsetzung der Energiewende weiter beschleunigen, um die Klimaziele zu erreichen. Die Förderung, Bereitstellung und Skalierung von Innovationen ist dabei absolut entscheidend. Gemeinsam mit der dena suchen wir die weltweit vielversprechendsten Start-ups aus dem Energiebereich. Wir arbeiten eng zusammen, um Umfang, Zeitrahmen sowie kritische Erfolgsfaktoren relevanter Innovationsbereiche zu verstehen. Wir freuen uns, dass die besten Kandidaten von SET 2019 hier auf dem 24. Weltenergiekongress in Abu Dhabi sind, um ihre Erkenntnisse und Visionen mit uns zu teilen.”

Der Kick-off für die nächste Runde des SET Awards findet am 30. September 2019 bei einer gemeinsamen Veranstaltung der dena in Kooperation mit dem World Energy Council und der Deutsch-Schwedischen Handelskammer in Stockholm, Schweden statt. Bewerbungen können dann bis zum 15.01.2020 unter www.startup-energy-transition.com eingereicht werden.

Über Start Up Energy Transition (SET) Global Innovation Platform

SET ist eine globale Initiative, die führende Start-ups in den Bereichen Energiewende und Klimaschutz identifiziert und mit Unternehmen, Investoren und anderen Start-ups vernetzt. Sie umfasst den SET Award, das SET Tech Festival und die #SET100 Liste. Die #SET100-Liste wird einmal jährlich aus allen Bewerbungen für den SET Award erstellt. Die Unternehmen der aktuellen #SET-100-Liste kommen aus 31 Ländern, und wurden von einer Energie- und Klimawandel-Expertenjury des SET-Netzwerks ausgewählt. Insgesamt hatten sich rund 450 Start-ups aus 80 Ländern für den SET Award 2019 beworben.

Über 100 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Nichtregierungsorganisationen beteiligen sich weltweit an der SET Global Innovation Platform. Die letzte Runde des SET Wettbewerbs wurde von den Partnerländern Kanada und Schweden, dem Bundeswirtschaftsministerium sowie von vielen weiteren Partnern und Sponsoren unterstützt. SET wird von der dena in Zusammenarbeit mit dem World Energy Council getragen. Weitere Informationen zur SET-Initiative finden Sie unter www.startup-energy-transition.com.

Berlin (ots)

Bildquellen

Vielleicht gefällt Ihnen auch