Startseite Finanzen Start-up deckenpost aus Rheine startet nach erster Finanzierungsrunde durch

Start-up deckenpost aus Rheine startet nach erster Finanzierungsrunde durch

von SolopreneurRATGEBER
deckenpost

Die Geschäftsidee ist simpel, aber vielversprechend: Mit einem Wasch- und Lieferservice für Pferdedecken und weiteren Reitbedarf nimmt deckenpost Reiterinnen und Reitern den lästigen Part ihrer Leidenschaft ab. Kürzlich hat das Start-up aus Rheine eine kräftige Finanzspritze erhalten und weist damit nach nur fünf Monaten eine Firmenbewertung im siebenstelligen Bereich auf. Mit dem frischen Geld der Investoren will das Unternehmen den Service für Kunden erweitern und seine Vertriebsaktivitäten ausbauen.

Um ein ganzheitliches Dienstleistungsangebot rund um den Reitsport zu bieten, betreibt deckenpost neben der Wäscherei auch eine eigene Näherei und liefert Futtermittel und weiteren Reitbedarf kostenlos aus. Das Sortiment wird dabei fortlaufend erweitert, sodass der komplette Produktbedarf für Reiterin, Reiter und Pferd über den Online-Shop abgedeckt werden kann.

Besonderen Wert legen die Rheinenser auf Hygiene und Nachhaltigkeit. Alle Produkte sind ÖKO-TEX-zertifiziert und dadurch besonders umweltschonend und allergenfrei. Ein Abo, einen Mindestbestellwert oder andere Verpflichtungen gibt es nicht, der Wäscheservice kann je nach Bedarf online oder per Telefon beauftragt werden. Möglich macht das ein ausgeklügeltes Abholsystem im Vertriebsgebiet, das sich derzeit von Lingen im südlichen Emsland über das Münsterland bis ins nördliche Ruhrgebiet erstreckt. Die zuvor definierten Abholstellen an den Reiterhöfen werden einmal pro Woche angefahren.

Für Gründerin Carina Windau ist das Start-up eine Herzensangelegenheit: „Mit deckenpost gehört das Geschleppe der Pferdewäsche, das dreckige Auto, die verschmutze Waschmaschine und der immense Zeitverlust der Vergangenheit an. Das ist unser Beitrag für alle Reiterinnen und Reiter, ihre Leidenschaft noch mehr genießen zu können. Ein vergleichbares Angebot gab es am Markt bislang nicht und wir sind überzeugt davon, dass wir mit dem frischen Kapital in den kommenden Monaten weiter wachsen und die Marke deckenpost etablieren können“, so die passionierte Reiterin und Besitzerin zweier Pferde.

Bildquellen

  • deckenpost: deckenpost

Vielleicht gefällt Ihnen auch