Startseite News & Stories Russlands Top-Startups treffen sich im Digital Business Space in Moskau

Russlands Top-Startups treffen sich im Digital Business Space in Moskau

von SolopreneurRATGEBER

G8, ein offener Diskussionsclub, der von der Moskauer Agentur für Innovationen in Partnerschaft mit der in Singapur ansässigen Beteiligungsgesellschaft Altergate gegründet wurde, wird Investoren und Existenzgründer auf ihrem sechsten wöchentlichen Treffen im Digital Business Space am 7. November begrüßen.

“Wir haben bei diesen Treffen ein sehr vielfältiges Publikum: von Vertretern von Unternehmen und Banken über private Investoren (Business Angels) bis hin zu Venture-Investoren”, sagt Alexey Parabuchev, CEO der Moskauer Agentur für Innovationen. “Die Unterstützung durch die Regierung kann verschiedene Formen annehmen: Wenn wir dabei helfen, Anknüpfungspunkte zwischen den Teilnehmern des Dialogs zu schaffen, bedeutet das, dass wir unsere Arbeit gut gemacht haben.”

Zu den auf der G8 diskutierten Themen gehören Geschäftsbeschleuniger, Crowd-Technologien, Fintech und dezentrale Finanzwirtschaft sowie Smart Cities.

Künstliche Intelligenz war das Thema des letzten Treffens des Clubs, das letzten Donnerstag stattfand und von PwC geleitet wurde. Von besonderem Interesse für das Publikum war der Grund, warum die KI eine eher negative Darstellung im Film und in den Medien erhält. Laut einer PwC-Studie glauben 63 % der Befragten, dass KI der Gesellschaft helfen wird, einige ihrer komplexen Probleme zu lösen, während 59 % glauben, dass KI vielen Menschen ermöglichen wird, die Qualität ihres Lebens zu verbessern.

Die Studie zeigt auch, dass bis 2030 KI-gesteuerte Produktverbesserungen 45 % des Wirtschaftswachstums ausmachen werden. Die KI wird zu einer größeren Produktdiversifizierung, Personalisierung und Erschwinglichkeit beitragen.

Ein erfolgreiches Beispiel für KI in Aktion ist Gero.ai, ein russisches Startup, das physikalische und mathematische Modellierung auf die Analyse des Alterns angewendet hat. Das Unternehmen arbeitet hart daran, die Marker des Alterns zu identifizieren. Zu den Errungenschaften des Startups gehört ein Algorithmus zur Berechnung der Risiken von Tod und altersbedingten Krankheiten wie Diabetes, Alzheimer oder Krebs. Dank Gero.ai können diese Risiken nun mit Hilfe einer mobilen App bewertet werden.

Das bevorstehende G8-Treffen widmet sich den Technologien der virtuellen und erweiterten Realität und dem Potenzial für ihre Anwendung in verschiedenen Bereichen. Zukünftige Investoren werden sich mit einigen der führenden russischen VR/AR-Startups treffen und Kollegen zuhören, die bereits ähnliche Projekte finanziert haben.

(ots)

Bildquellen

Vielleicht gefällt Ihnen auch