Startseite Tipps & Tricks ProVeg-Incubator sucht innovative Food-Start-ups

ProVeg-Incubator sucht innovative Food-Start-ups

von SolopreneurRATGEBER

Pionierunternehmen aus dem Bereich der pflanzenbasierten sowie kultivierten Lebensmitteltechnologie, die Alternativen zu tierischen Produkten und Inhaltsstoffen herstellen, können sich ab jetzt bewerben, um Teil der neuen Incubator-Kohorte zu werden. Das Programm startet im April 2021. Interessierte Gründer können sich bis Sonntag, den 7. Februar 2021, unter www.provegincubator.com/apply bewerben.

Finanzielle Unterstützung, Mentoring und Netzwerken – mit dem ProVeg-Incubator durchstarten

Start-ups, die in den Incubator aufgenommen werden, erhalten ein maßgeschneidertes Accelerator-Programm. Dazu gehören unter anderem eine Finanzierung von bis zu 200.000 Euro, ein persönliches Experten-Mentoring und Zugang zu den umfangreichen internationalen Netzwerken des Incubators inklusive Branchenkontakten.

Der ProVeg-Incubator ist der weltweit führende Incubator für Start-ups im Bereich pflanzlicher sowie kultivierter Lebensmittel und unterstützt ausschließlich Unternehmen, die zur Veränderung der globalen Ernährungskultur beitragen.

„Es ist wichtig, dass die Start-ups in unserem Programm mit unserer Mission übereinstimmen, den weltweiten Konsum tierischer Produkte zu reduzieren. Die Produkte oder Dienstleistungen, die die Jungunternehmen anbieten, sollten daher konventionelle tierische Lebensmittel durch innovative Produkte, Zutaten und Lösungen ersetzen“, so Albrecht Wolfmeyer, Leiter des ProVeg-Incubators. Wolfmeyer fügt hinzu: „Wir suchen nach starken, ambitionierten Gründerteams und nach Produktneuheiten, die wirkungsvoll und skalierbar sind. Im Fokus stehen Unternehmen, deren Produkte, Technologien und Konzepte sich von der Konkurrenz abheben. Ich freue mich darauf, zu sehen, wer sich 2021 bei uns bewirbt.“

Der ProVeg-Incubator verhilft international zum Erfolg

Seit seinem Start im Jahr 2018 hat der ProVeg-Incubator mit mehr als 45 Start-ups aus der ganzen Welt zusammengearbeitet. Insgesamt haben sie mehr als 30 Millionen Euro an Finanzierungsmitteln beschafft und mehr als 40 Produkte auf den Markt eingeführt. Zu den Alumni des ProVeg-Incubators gehören unter anderem Better Nature, Vly Foods, Mondarella, Greenwise, Mushlabs, Legendairy Foods, Plantcraft, Cellular Agriculture, Panvega, remilk und the nu company.

Bildquellen

Vielleicht gefällt Ihnen auch