Startseite Finanzen Große Pläne bei der Eismarke NOMOO

Große Pläne bei der Eismarke NOMOO

von SolopreneurRATGEBER

Die in Köln ansässige NRDS GmbH schließt zum 15.01.2021 eine Series A Finanzierung ab. Das Dr. Giesen Family Office beteiligt sich an der Kölner Eismarke NOMOO und auch die Alt-Investoren, ein Verbund aus drei Risikokapitalgebern angeführt von der Quest Solutions GmbH, geben nochmals frisches Kapital hinzu. Einzelheiten der Finanzierungsrunde wurden nicht bekanntgegeben. Nach einem Wachstum der Marke in 2020 um 100% ist für 2021 ein weiterer starker Zuwachs geplant, sowie auch die Expansion in die Länder Österreich und Schweiz.

Das Startup der Gründer Jan Grabow und Rebecca Göckel wurde in 2018 gegründet und ist mittlerweile in über 1500 Märkten aus dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel gelistet. „Mit dem frischen Kapital möchten wir die Markenbekanntheit von NOMOO deutschlandweit steigern und die Präsenz in den Ländern Österreich und Schweiz ausbauen. Gleichzeitig wollen wir auch unsere Digital-Strategie weiter vorantreiben und den eigenen Online-Shop ausbauen“, kommentierten die Gründer.

„Die Entscheidung in NOMOO zu investieren, ist für uns durch jahrzehntelange Erfahrung in der Lebens – und Genussmittelbranche nicht nur eine strategische Entscheidung, sondern auch eine Herzensangelegenheit. Durch den Fokus auf Nachhaltigkeit und Neuartigkeit fügt sich NOMOO’s Geschäftsmodell perfekt in die zukunftsorientierte Anlagestrategie unseres Single Family Offices ein“, sagte Moritz Anderle, Geschäftsführer der Dr. Giesen Family Office GmbH.

NOMOO ist eine Marke der NRDS GmbH mit Sitz in Köln. NOMOO ist das Eis ohne Kuh und hat sich auf die erfolgreiche Kombination von Geschmack und Nachhaltigkeit spezialisiert. Ziel ist es, eine nachhaltig-globale Ernährung voranzutreiben. Zu erhalten ist das Eis in 120ml- und 500ml-Bechern im Handel, der Gastronomie und online.
Weitere Infos unter www.nomoo.de

Das DGFO ist ein familiengeführtes Unternehmen und Teil der DGFO-Gruppe mit Sitz in Essen, welche seit über 50 Jahren risikodiversifizierte und zukunftsorientierte Kapitalanlagen in den Bereichen Immobilien, Beteiligungen und Wertpapieren vornimmt.

Quest Solutions ist ein inhabergeführtes international aktives Beratungsunternehmen, das in den Bereichen Pharma, Healthcare und Lebensmittel tätig ist. Gemeinsam mit den Unternehmen AM1 Ventures und Siltho Research engagiert man sich im Verbund bei ausgesuchten Projekten auch als Risikokapitalgeber.

Bildquellen

  • NOMOO Gründerfoto: NOMOO

Vielleicht gefällt Ihnen auch