Startseite Entwicklung Goodbye Plastikmüll: Startup Treu-Refill entwickelt vegane Shampoo- und Duschbad-Alternative

Goodbye Plastikmüll: Startup Treu-Refill entwickelt vegane Shampoo- und Duschbad-Alternative

von SolopreneurRATGEBER
Startup Treu-Refill entwickelt vegane Shampoo

Für die täglichen Körperpflegeprodukte fallen zu viel Plastik und ein hoher Transportaufwand an. Das will das Berliner Startup Treu-Refill ändern und hat eine Essenz in Pulverform zum Selbermixen entwickelt. Die beiden Freundinnen Eva Wendt und Christine Sehm gründeten dafür die Naturkosmetikmarke Treu-Refill. Mit ihrem Power-Beauty-Konzept verbinden die Gründerinnen natürliche und pflegende Inhaltsstoffe ohne Mikro- und Einwegplastik mit einer smarten Verpackungslösung. Treu-Refill setzt als nachhaltige Alternative zur Flüssigseife auf die reinen Essenzen in Pulverform zum Selbermixen. Mit der ersten Produktlinie kommt ein Shampoo, ein Conditioner sowie ein Hand & Body Wash auf den Markt. Mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne und einem Finanzierungsziel von 15.000 Euro möchte das Startup die erste Produkt-Charge produzieren lassen. Die Kampagne auf der Plattform Startnext läuft noch bis Anfang November 2021.

„Eine Umfrage hat ergeben, dass im vergangenen Jahr über 13 Millionen Menschen ab 14 Jahren in deutschen Haushalten täglich Haarshampoo benutzen“, erzählt Gründerin Eva Wendt. „Die Menge an Plastikmüll, die da zusammenkommt, mögen wir uns gar nicht vorstellen. Unsere Vision ist es, durch unsere Produkte in Pulverform einen nachhaltigen Fußabdruck zu hinterlassen.“

NATURKOSMETIK: SELBER MACHEN & PLASTIK VERMEIDEN

Treu-Refill ist die natürliche Alternative zu herkömmlichen Kosmetikprodukten. Das Duscherlebnis zuhause oder unterwegs selbst herzustellen ist einfach und umweltschonend. In der Refill-Flasche wird dem Treu-Pulver 200 ml Leitungswasser hinzugefügt, dann kräftig geschüttelt und fertig ist das gewünschte Kosmetikprodukt. Die pflegenden und hautfreundlichen Pulver- Essenzen duften nach Herbal Lemon. Alle Produkte sind cremig, schäumen sehr gut, lassen sich wunderbar auftragen und perfekt ausspülen. Alle Inhaltsstoffe sind vegan, ohne Schadstoffe oder Silikone und biologisch abbaubar.

Durch das nachhaltige Nachfüllprinzip kann der einmalig erworbene Kosmetik-Dispenser, welcher aus nachwachsenden Rohstoffen und Recycle-Materialien hergestellt wurde, stets wiederverwendet werden. Mit dem praktischen Abo-Service sorgt Treu-Refill regelmäßig und vor allem pünktlich für Nachschub.

NACHHALTIGES UND NATÜRLICHES PFLEGEKONZEPT

Am Anfang waren Eva Wendt und Christine Sehm Nachbarinnen, dann Freundinnen und jetzt sind sie Gründerinnen der Naturkosmetik-Marke Treu-Refill. Als Mütter von jeweils zwei Kindern wissen sie, wie schwer es sein kann, mit der gesamten Familie möglichst umweltbewusst zu leben. Dennoch versuchen die beiden Power-Frauen den Nachhaltigkeitsaspekt in jeder Lebenssituation zu integrieren. Um auch andere Menschen auf ihrem Weg zu einem klimafreundlichen Leben zu inspirieren, entwickelten sie Treu-Refill.

Bei der Designerin Eva Wendt gab es für das Umdenken 2018 ein Schlüsselerlebnis. Damals reiste Eva mit ihrer Familie nach Bali und erfüllte sich einen Lebenstraum. Eine Reise, die ihr Leben für immer veränderte. Entsetzt über die Berge an Plastik im Meer und zerstörten Naturparadiesen wusste Eva, dass sie handeln musste und entschied, ihr Konsumverhalten zu ändern. Seit über drei Jahren kreiert und designt Eva Seifen und Shampoos. Nun ist es ihr Wunsch, dieses Wissen in Form einer Produktpalette für alle verfügbar zu machen.

Mitgründerin Christine Sehm ist überzeugt vom Motto „Weniger ist mehr“. Die Designerin für Grafik- und Webdesign möchte mehr Bewusstsein für die Verwendung von weniger Verpackungsmüll erzeugen. Am Puls der Zeit, überlegt sie sich jeden Tag aufs Neue, welche Möglichkeiten es gibt, um die Gesellschaft zu einem Umdenken zu ermutigen – für ein „Meer aus Klimafreundlichkeit“.

Bildquellen

  • Startup Treu-Refill entwickelt vegane Shampoo: Treu-Refill

Vielleicht gefällt Ihnen auch