Startseite Finanzen 800.000 Euro in 70 Tagen: Pumperlgsund überzeugt die Companisto-Investoren

800.000 Euro in 70 Tagen: Pumperlgsund überzeugt die Companisto-Investoren

von SolopreneurRATGEBER

Das Startup Pumperlgsund bringt flüssiges Eiklar haltbar und in Bio- und Freiland-Qualität in die Supermärkte. Die Münchner machten bei Die Höhle der Löwen auf sich aufmerksam, als sie Investor Frank Thelen für sich gewannen. Jetzt hat sich das Startup eine Anschlussfinanzierung in Höhe von insgesamt 1,3 Millionen Euro gesichert. 800.000 Euro davon wurden in nur 70 Tagen durch Investoren auf der professionellen Investmentplattform Companisto realisiert. Weitere 500.000 Euro wurden durch bestehende Gesellschafter in das Unternehmen investiert.

„Wir sind glücklich, mit Companisto einen zuverlässigen Finanzierungspartner gefunden haben, der für uns eine aufmerksamkeitsstarke und schnelle Finanzierungsrunde realisiert hat“, so Jan Göktekin, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer von Pumperlgsund.

Auch bei Companisto ist man voll des Lobes. „Die Investoren auf unserer Plattform suchen Investitionsmöglichkeiten mit guten Erfolgsaussichten. Das Produkt von Pumperlgsund wurde sofort verstanden und auch das sehr dynamische Gründerteam hat mächtig Eindruck hinterlassen“, sagt Tamo Zwinge, einer der beiden Companisto-Gründer und Geschäftsführer, zum schnellen und erfolgreichen Verlauf der Kampagne des Startups.
Vertrieb und Exportgeschäft im Blick

Zwei Jahre nach Markteintritt ist das Eiweiß von Pumperlgsund bereits in mehr als 3.500 Filialen erhältlich, u.a. in jedem dm-Drogeriemarkt und in vielen Filialen von Rewe und Edeka. Ein neues Verfahren, welches Eiweiß mindestens vier Monate bei Raumtemperatur haltbar macht, ermöglichte die Aufnahme in das nicht kühlpflichtige Einzelhandelssortiment. Pumperlgsund steht ungekühlt im Ei-Regal. Ein begehrter Platz, denn andere Ei-Produkte müssen mit max. 4 Grad Celsius gekühlt werden.

Bei Pumperlgsund wird mit den jetzt eingeworbenen Geldern intensiv am Aufbau eines professionellen Vertriebs gearbeitet. Ein guter Hebel, denn die Sortimentshoheit liegt im Lebensmitteleinzelhandel sehr häufig bei den einzelnen Filialen. Entsprechend erwarten die Macher von Pumperlgsund weiteres Wachstum durch einen starken Vertrieb mit klar strukturierten Prozessen und guten Softwarelösungen.

Daneben stehen Wachstumsschritte im Online-Business und in Richtung Ausland auf der Agenda. Fabian König, ebenfalls Geschäftsführer von Pumperlgsund, fasst die Pläne wie folgt zusammen: „Im Online Geschäft liegen wir weit hinter unseren Möglichkeiten. Nach dem Umzug unserer Produktion können wir uns nun voll auf diese spannenden Vertriebskanäle konzentrieren.“

Bildquellen

  • Pumperlgsund: Pumperlgsund

Vielleicht gefällt Ihnen auch